Impressum
|
Datenschutzerklärung
|
Kontakt
|
Suche
|
Presse
leer

Leben & Arbeiten in Jena

„Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten. 

(Konfuzius)

Ein Ort, an dem sich arbeiten und leben bestmöglich verbinden und wo Beruf und Familie sich vereinbaren lassen, wo Work-Life-Balance möglich ist und wo man sich wohlfühlt – das ist Jena. 

Jena ist deutschlandweit bekannt als Universitätsstadt. Bildung und Wissenschaft werden hier ganz groß geschrieben.

Mit 108.207 Einwohnern ist Jena die zweitgrößte Stadt in Thüringen. Eine Großstadt mag vielen, besonders Familien, erst einmal nicht so attraktiv erscheinen, doch dazu besteht in Jena überhaupt kein Grund. Gerade das Bildungsanliegen, das sich die Stadt zur Aufgabe gemacht hat, macht Jena für Familien zu einem idealen Wohnort. Jena bietet ein Schulangebot und eine Qualität der Schulen, die sich durch zusätzliche Bildungseinrichtungen mit speziellen pädagogischen Ausrichtungen und fachlichen Spezialisierungen auszeichnen.

Doch nicht nur für Familien ist Jena ein attraktiver Wohnort. Auch für junge Leute bietet die Stadt eine Vielzahl an Möglichkeiten. Von Sportvereinen über Kulturangebote bis hin zum vielfältigen Nachtleben hat Jena alles, was das Herz begehrt. 

Neben dem Interesse an Wissenschaft hat sich Jena auch zu einem äußerst attraktiven Wirtschaftsstandort entwickelt. Als wichtigster High Tech-Standort in Thüringen beherbergt die Stadt vor allem Unternehmen aus den Bereichen Medizin- und Pharmatechnik, Software und E-Commerce, Analytik und ähnliche. 

Im Ortsteil Lobeda liegt das Ambulante Reha Zentrum (ARZ) der Gräflichen Kliniken. Im Zuge der Eröffnung des Klinikums für Innere Medizin des Universitätsklinikums – einem der modernsten Universitätskliniken Deutschlands -  1982 etablierte sich Lobeda als Gesundheitsstandort. Die günstige Lage des ARZ direkt gegenüber des Universitätsklinikums machen eine direkte Kooperation zwischen den beiden Einrichtungen möglich.

Wie man sieht, gibt es mehr als einen guten Grund in Jena die vielen Möglichkeiten zu nutzen, Leben und Arbeit zu kombinieren.

Die UGOS – ein Unternehmen, das Möglichkeiten schafft

Die Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff (UGOS) mit ihren drei Geschäftsbereichen – der „Gräfliche Park Grand Resort“, die „Gräflichen Kliniken“ mit fünf Rehabilitationseinrichtungen und die „Gräflichen Quellen“ mit den „Bad Driburger Naturparkquellen“ – ist mit rund 1.400 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber in Bad Driburg und der zweitgrößte im Kreis Höxter. Hinzukommen rund 500 Mitarbeiter in Jena und Bad Klosterlausnitz.

Als familiengeführtes Unternehmen wissen wir seit mehr als 230 Jahren, wie wichtig Familie ist. Daher bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern flexible Arbeitszeiten und Beschäftigungsmöglichkeiten. Der Anteil weiblicher Mitarbeiterinnen liegt gruppenweit in allen Hierarchieebenen bei rund 75%, von denen ein großer Teil in Teilzeitbeschäftigungen tätig ist. Wir wollen, dass Sie Beruf und Familie vereinen können.

Aber es ist natürlich ebenso wichtig, die eigene berufliche Weiterentwicklung nicht außer Acht zu lassen. Hierbei unterstützen wir Sie mit umfangreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir fördern den Fachkräftenachwuchs der Region, in dem wir gruppenweit regelmäßig mehr als 30 Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen, von denen ein Großteil nach Abschluss der Ausbildung übernommen wird. Um unsere Mitarbeiter gesund und leistungsfähig zu erhalten, haben wir ein Betriebliches Gesundheitsmanagement eingerichtet.

„Unternehmer im eigenen Unternehmen sein“ – im Sinne dieses Leitsatzes versuchen wir unseren Mitarbeitern höchstmögliche Selbstständigkeit und Verantwortung zu gewähren, damit die tägliche Arbeit Spaß macht, denn nur so erreicht man Zufriedenheit und damit Leistungsbereitschaft. 

Markt- und leistungsgerechte Vergütung sowie die Absicherung durch die Betriebliche Altersvorsorge sind für uns selbstverständlich. Dass unsere Mitarbeiter einschließlich unserer Auszubildenden offenbar überwiegend zufrieden mit Ihrem Arbeitsplatz sind, zeigt sich neben guten Bewertungen bei unseren Mitarbeiterbefragungen und einer hohen durchschnittlichen Betriebszugehörigkeit auch darin, dass wir mit wenigen Ausnahmen trotz zunehmenden Fachkräftemangels alle Planstellen besetzt haben.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann werfen Sie doch jetzt einen Blick auf unsere aktuellen Stellenangebote. (hier)

In Bewegung bleiben und Bewegung schaffen

Ständig selbst in Bewegung bleiben, Bestehendes in Frage stellen, Veränderungen schaffen und damit das Unternehmen bewegen – das ist es, was Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff als Inhaber der Unternehmensgruppe in Fortsetzung der Tradition seiner Familie seit 1782  antreibt. 

Neben seinem persönlichen Einsatz im eigenen Unternehmen liegt ihm vor allem aber auch der Standort am Herzen. So engagieren sich Graf und  Gräfin von Oeynhausen-Sierstorpff  und viele ihrer Leitenden Mitarbeiter persönlich in unterschiedlichsten Projekten und Institutionen, um Bad Driburg, den Kreis Höxter sowie die Region Ost-Thüringen mit Jena und Bad Klosterlausnitz als Wirtschafts- und Kulturregion bekannt zu machen und zu fördern. 

So hat Graf Oeynhausen beispielsweise in dem Projekt „X-Faktor Höxter“  www.xregion.de, das den Kreis Höxter als Wirtschaftsstandort bekannter machen soll, die Rolle eines Botschafters übernommen, Gräfin Oeynhausen ist als Vorsitzende der Diotima-Gesellschaft www.diotima-gesellschaft.de aktiv bei der Gewinnung von Künstlern und Kulturschaffenden für Bad Driburg .

Die Unternehmensgruppe engagiert sich des Weiteren in überregionalen Jobportalen wie www.byzznet.com oder als Gründungsmitglied von Projekten zur Standortförderung und Fachkräftegewinnung wie der „WIH-Wirtschaftsinitiative Kreis Höxter“. www.wih-hoexter.de